Saftpressen und Entsafter Technik Ratgeber

Verschiedene Entsafter und die unterschiedlichen Presstechniken

Entsafter sind heute ein Muss in der Küche, denn nur so können leckere und vor allem gesunde Smoothies hergestellt werden. Diese enthalten alles wichtige von der Frucht. Auch Gemüsesorten können mit einem Entsafter zu einem Smoothie verarbeitet werden. So sind verschiedene Sorten und Gemische möglich. Bei den verschiedenen Obst- und Gemüsesorten werden auch verschiedene Presstechniken benötigt. Die Entsaftungsmethoden sind sehr unterschiedlich und deshalb sollte man sich auch gut informieren.

Fruchtsaft frisch aus Entsafter
So genießt man mit einem Entsafter heute

Unterschiedliche Entsafter

Es gibt verschiedene Entsafter, die alle über verschiedene Vor- und Nachteile verfügen. Zusätzlich sind die Entsafter nicht für jede Obst- oder Gemüsesorte geeignet. Menschen die Saft besonders gerne trinken, besitzen meist mehrere Entsafter, damit jede Sorte auch entsaftet werden kann.

Ein roher Saft ist ein richtiger Kraftprotz und kann sehr gut für das Wohlbefinden und auch die Gesundheit sein. Verschiedene Vitamine und Enzyme, sowie auch Nährstoffe werden an den Saftliebhaber weitergegeben. Die Kombinationsmöglichkeiten sind schier endlos. Ob Banane mit Mango, oder Möhre und Spinat, fast alle Kombinationen sind möglich. Beliebt sind Säfte aus Roter Bete und auch Orangen und Fenchel.

Der Dampfentsafter

Ein Dampfentsafter ist ein Kochtopf der aus drei verschiedenen Teilen besteht. Dieser ist dadurch auch sehr groß. Die drei Teile sind aufeinander gebaut. Der erste, und somit auch untere Teil soll mit Wasser befüllt werden. Im mittleren Stück kann sich dann der Saft bilden. Mit einer nach außen gelegten konisch geformten Saftrinne ist der Saft in der Mitte des Kochtopfs gut aufgehoben. In der Mitte befindet sich eine Öffnung, die ähnlich einem Schornstein ist.

Der Wasserdampf der beim Entsaften entsteht, kann dort nach oben hin entweichen. Wenn der Entsafter auf der Kochplatte steht muss der Wasserdampf auch entweichen können. Das obere Teil ist mit einem löchrigen Boden ausgestattet. Das Obst kommt in das oberste Teil. Von dort aus kann der Wasserdampf von unten bis nach oben durch dringen. Dadurch wird die Zellstruktur im Obst zerstört und die Früchte können gegart werden. So kann der Saft entweichen.

Durch den löchrigen Boden tropft der Saft in den mittleren Teil des Kochtopfs. Der untere Teil der Saftrinne ist meinem Ausfluss verbaut. Dieser lässt den Saft durch einen Schlauch (meist aus Gummi) laufen. Mit einer Klemme aus Metall kann dieser verschlossen werden. Das macht möglich das der Saft in Flaschen abgefüllt werden kann. Große Mengen an Obst können hiermit problemlos entsaftet werden.

Die Entsafter Zentrifuge & Slow Juicer

Die Zentrifugen gibt es in verschiedenen Größen und Ausführungen. Diese arbeiten aber alle gleich. Mit einem Stößel wird die Frucht in den Einfüllschacht, mit der Reibscheibe gedrückt. Die Reibescheibe rotiert regelmäßig und zerkleinert die Frucht zu Mus. Mit der Fliehkraft wird das Mus an die Filterwände gedrückt. In dem Mus befindet sich Saft, der durch kleine Öffnungen im Sieb abfließen kann. Das Mus bleibt an den Filterwänden kleben.

Das Mus wird wenn es trocken ist, in den Tresterbehälter geschleudert. Festes Obst, wie Äpfel, Möhren, Rote Beete und auch Rettich sind sehr für die Entsafterzentrifuge geeignet. Bei sehr weichen Früchten wird meist das Zentrifugensieb verstopft und bringt somit nicht die gewünschte Wirkung. Viele Zentrifugalentsafter und Slow Juicer findet man auf Saftland (URL). Entsafter werden dort miteinander verglichen und Einzelberichte stellen die speziellen Vorzüge und Nachteile der Geräte vor.

Verschiedene Saftpressen

Tomatensaft selbst gepresst
Man kann Tomaten mit eienr Saftpresse selber auspressen

Saftpressen sind unter verschiedenen Namen bekannt. Diese sind zum Beispiel die Zitruspresse, Pressentsafter oder auch die Weinpresse. Der Pressentsafter presst mittels einer Schnecke die Früchte aus. Auch Gräser, Nüsse und Gemüse werden von dem Pressentsafter perfekt gepresst. Eine Zitruspresse kann wie der Name schon sagt nur Zitrusfrüchte entsaften. Diese können mechnisch angetrieben werden, oder auch elektrisch. Mit einer Weinpresse können Weintrauben, aber auch Johannisbeeren und auch Kirschen entsaftet werden. Vorteilhaft ist an allen Saftpressen, das es eine hohe Saftausbeute gibt und die Früchte, Gemüse und auch der Saft nicht erwärmt werden müssen.